Lillehammer Norwegen

Foto: CH - Visitnorway.com

Lillehammer

Sie wollten schon immer mal dort Ski laufen, wo die Skielite der Welt ihre Rekorde aufgestellt hat? Dann müssen Sie nach Lillehammer. Rings um das hübsche Städtchen am Mjøsa-See, knapp zwei Stunden Autofahrt von Oslo entfernt, wurden 1994 die Olympischen Winterspiele ausgetragen. Nicht nur das Olympische Museum erinnert daran. Das Ereignis ist noch immer präsent. Sie müssen sich auch nicht für eine Alpinski-Anlage entscheiden.

Hafjell und Kvitfjell sowie Gålå, Skeikampen und Sjusjøen geben einen gemeinsamen Skipass heraus, mit dem Sie während Ihres Winterurlaubs alle Pisten ausgiebig testen können. Auf Skilangläufer wartet rings um Lillehammer ein international renommiertes Loipennetz von insgesamt 2.500 Kilometern Länge. Die Routen führen durch Waldgebiete und auf die Hochebenen, die auf mehr als 1.000 Metern liegen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Ihrem Urlaub in Lillehammer.

Gålå

Gålå im Gudbrandsdal ist die Heimat von Peer Gynt. Im Winter besticht der Ort mit seinen weitläufigen Loipen und einer Ski Arena, die vor allem Familien viel Abwechslung bietet.

Hafjell

Hafjell Alpinsenter steht mit den langen Olympia-Abfahrten und insgesamt 30 Pisten
hoch im Kurs bei allen sportlich orientierten Skifahrern, bei Snowboardern und TwinTip-Fans. Zwischen Tal und Bergstation liegen 835 Höhenmeter. Sieben Kilometer Piste werden mit Hilfe der größten Flutlichtanlage Norwegens auch am Abend erhellt.

Kvitfjell

Von Oktober bis Ende April herrschen optimale Wintersportbedingungen im Kvitfjell Skiresort im westlichen Gudbrandsdal. Auf den zahlreichen präparierten Pisten kommen Sie tatsächlich in weltmeisterliche Stimmung: Jedes Jahr werden dort, wo Sie die Abhänge hinunter wedeln, Weltmeisterschaftsläufe ausgetragen. Geländeparks und ein großes Skicross-Gebiet ergänzen das sportliche Angebot.

Sjusjøen

Das Alpinzentrum Sjusjøen wurde erst 2003 eröffnet und erfreut sich großer
Beliebtheit – nicht zuletzt wegen der großartigen Aussicht auf der Hochebene. Ein Sechs-Sitzer-Express-Lift bringt Sie schnell auf 960 Meter Höhe. Sjusjøen gilt als Dorado der Langläufer. Die mehr als 350 Kilometer Loipen für Langlauf und Biathlon haben Weltcup-Standard.

Skeikampen

Skeikampen steht mit seinem großen Kinderbereich hoch im Kurs bei Familien. Für die Snowboarder gibt es einen großen Geländepark. Skeikampen liegt zudem inmitten eines Loipennetzes von 600 Kilometer Länge – ein idealer Ausgangspunkt für Skiwanderungen durch Waldgebiete und über die weite Hochebene. Von dort können Sie bis zu den Gipfeln des Jotunheimen-Gebirges sehen.

Und wer gar nicht Ski läuft? Hundeschlittenfahrten, Schneeschuhwanderungen, Eisfischen und Rodeln machen das Wintererlebnis im Gudbrandsdal rings um Lillehammer zum Abenteuer und Genuss. Wer Norwegen im Winter bereist, sollte zudem einen Besuch im Hunderfossen Vinterpark einplanen. Dort ist alles aus Schnee gebaut – sogar das Hotel, in dem man zumindest einen Drink an der Bar bestellen sollte.